Theater Neu-Ulm

Jeder Besuch ist ein Erlebnis - Neu-Ulms einzig{artig}e Profi-Bühne

Champagner

Unser Frühjahrs-Programm besticht

allein schon durch die Vielfalt der Themen.

"Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen;

und jeder geht zufrieden aus dem Haus." (Goethe, aus "Faust")

Ab 14. Februar: "Konstellationen"

Top-aktuelles Stück, frei nach dem Motto: Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? Antwort: Sehr viele - zumindest im Falle dieser beiden Charaktere.

Konstellationen

Es spielen: die großartige Judith Brandstätter (als Physikerin "Marianne"), die bei uns bereits in vier Produktionen engagiert war, unter anderem in "Busenfreundinnen" und zuletzt in "Liiiebe - Versuch's doch mal mit meiner Frau" - und da ja schon mal mit Wolfgang Kandler, der hier nun als Bienenzüchter "Roland" zu erleben ist .

Mehr Fotos im frei zugänglichen facebook-Album.

Eine Physikerin und ein Bienenzüchter - kann das gut gehen? Kommt drauf an. - Worauf kommt's an? Auf die Umstände, auf die "Konstellationen". Wann, wo, wie ...

Eine Quantenphysikerin, ein Bienenzüchter. Ihre Liebesgeschichte von der anfänglichen Leidenschaft über den ersten Seitensprung bis hin zum "Dass der Tod euch scheidet" könnte eines der üblichen Beziehungsdramen sein - wenn nicht Mariannes Forschungsgebiet auf überraschende Weise die Handlungsentwicklung bestimmen würde.

Wir leben schließlich im 21. Jahrhundert. Zwar möchte so manche(r) in der Biedermeierlichkeit des fossilen goldenen 20. Jahrhunderts verhocken. Das gelingt aber nicht mehr so recht.

Marianne und Roland kommen sich näher. Gut, aber dann gibt ein Wort das andere. Versteht er sie überhaupt? Hat er ihr letztlich was zusagen? Der normale Beziehungs-Kladderadatsch. Hier allerdings verstärkt, weil Marianne sich als Quantenphysikerin in anderen "Welten" tummelt als so ein Bienenzüchter.

Der raffinierte Autor Nick Payne schubst uns mit seinen "Konstellationen" sozusagen vom Biedermeier-Sofa und holt für uns mit Marianne und Roland in einem verrückten Cocktail gleichzeitig Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf die Bühne. Intelligent, humorvoll und intensiv.

Vor dem Hintergrund einer berührenden Romanze stellen die beiden Bühnenfiguren sich ganz beiläufig die großen Fragen, welche uns alle (mindestens in ruhigen Minuten) bewegen - die Fragen nach dem Sinn des Lebens, dem freien Willen - also so Fragen, auf die wir schon mal gern eine Antwort hätten.

Karten für die Premiere

Karten für alle weiteren Vorstellungen

Zur vita dieses top-aktuellen Stücks:

Uraufgeführt 2012 in London wurde es mit dem "Evening Standard Award" als "Best Play" ausgezeichnet. Bei der Broadway-Premiere 2015 wurde es für den Drama League Award "Herausragende Produktion eines Broadway-Stücks" nominiert. In 13 Sprachen übersetzt, fand die erste deutschsprachige Aufführung 2013 in Wien statt, für D dann 2014 im Hamburger St. Pauli Theater. Wer zu Beginn der laufenden Spielzeit die "Konstellationen" im Theater Ulm verpasst hat, kann das Erleben dieses Werks bei uns nachholen.





Krimi? Komödie? Humoriger Krimi! "Fisch zu viert"

Fisch zu viert

Die Heckendorf-Schwestern und ihr Butler Rudolph

Fisch zu viert Die Geschwister Heckendorf, drei Damen in den besten Jahren und aus besseren Kreisen, wollen (wie gewohnt) die Sommerfrische bei Neu-Ruppin genießen. Doch diesmal läuft was aus dem Ruder. Butler Rudolph, ihr "Mädchen" für buchstäblich ALLES, kommt auf krumme Gedanken. Aber auch in den Heckendorf-Schwestern, vermögende Besitzerinnen einer gutgehenden Brauerei, erwachen dunkle Triebe. Scheinbar bislang untadelig alle, schmieden sie plötzlich keineswegs koschere Pläne. Der Moritatensänger trifft den Kern: "Am Abend geht's noch um die Liebe, morgens nur noch ums Geld."

Diese erfolgreiche Kriminalkomödie kommt mit Spannung, aber darüber hinaus mit Tempo, Sprachwitz und Komik daher. Der große Film-Autor Wolfgang Kohlhaase (u.a. "Berlin - Ecke Schönhauser", "Solo Sunny", "Sommer vorm Balkon") beweist auch hier sein Gespür für mit Galle und Ironie gewürzte Dialoge.

Karten für alle Vorstellungen

Publikums-Stimmen:

"Vielen herzlichen Dank für den schönen Abend. Das Stück hat uns sehr gefallen. Super Kostüme und hervorragende Schauspieler. Tolle Leistung. Danke."

"Stimmig inszeniert, super getroffene Kostüme, tolle schauspielerische Leistung aller Protagonisten. Fazit: ein kurzweiliger, unterhaltsamer Abend bei dem der Schwerpunkt eher auf 'Komödie' denn auf 'Krimi' liegt."

Publikumsstimmen

Presse:

"Das Publikum im fast ausverkauften Saal leidet mit, fiebert mit.. Natürlich gab es Lacher am laufenden Band; dies soll und darf bei einer Komödie auch gar nicht anders sein. Hinter aller Komik ist jedoch auch der Mensch erkennbar, die Menschheit, die Gesellschaft. Nicht nur jene, des vorvergangenen Jahrhunderts."

Die ganze Rezension der Neu-Ulmer Zeitung hier.

Fisch zu viert





Die Reise nach Rhodos nicht verpassen, letztmals am 08. Februar

"Shirley Valentine oder Die hl. Johanna der Einbauküche"

Melanie Schmidt ist Shirley ValentineFoto links: Shirley am Strand von Rhodos.

Mehr Fotos im frei zugänglichen facebook-Album.

Karten für alle Vorstellungen

Publikumsstimmen:

"Vielen Dank für die Inspiration - überzeugend-authentisch rübergebracht. Das Stück ist zeitlos wie die immerwiederkehrende Narzissmus-Co-Narzissmus-Thematik ja auch .... ein Genuss"

"Melly Schmidt hat Shirley wunderbar wiedergegeben oder neuerfunden. Ich stamme ursprünglich von unweit weg von Liverpool und merkte besonders den Bezug zu Insel Man, Brighton oder Kirkby sehr nah. (Pingeligkeitswarnung!! Kirkby eigentlich ausgesprochen wie 'Kerbi', aber man kann ja nicht alles wissen, und die deutsche Sprache macht mich immer noch zu schaffen, also lassen wir das - Gruss, Chris H."

"Melly Schmidt stellt auch in diesem Stück ihr Talent unter Beweis. Wir waren wieder einmal begeistert und haben einen weiteren Theaterabend in sehr guter Erinnerung. Claudia Riese und Heinz Koch, macht weiter so. Wir lieben das Theater Neu-Ulm. Andreas K."

"Es war gigantisch. Man hat sich selbst gesehen. So ist das wahre Leben (Lieben) nach jahrelanger Ehe. Es war so toll inszeniert. Man muss es gesehen haben." (Renate B.)

"Das war eine große Leistung!" (Waltraut N.)

"War überragend gespielt. Es war wunderschön!"(Olga und Markus)

"Unverhofft ... Karte für "Shirley Valentine oder die Hl. Johanna der Einbauküche" im Theater Neu-Ulm ergattert. Vielen Dank ... für ... den sehr schönen, lustigen und auch nachdenklichen Abend. Manches wahre Wort rattert noch im Kopf..." (Alexandra H.)

"Klasse, wie Melly Schmidt spielt. Das ist Shirley!" (Erika B.)

"Super gespielt. Das war großes Theater. Weiter so." (Stefan G.)

Mehr Publikumsstimmen

Presse:

"Mit 'Shirley Valentine oder Die heilige Johanna der Einbauküche' gelingt dem Theater Neu-Ulm eine Komödie, die unterhaltsam und tiefgründig ist. Die Darstellerin erntet großen Applaus."
Die ganze Rezension der Neu-Ulmer Zeitung hier.




Noch ein Mal bei uns: am 31. Januar:

Kathi Wolf- Kabarettistin

Psychoparty von und mit Kathi Wolf

Sind wir nicht alle ein bisschen ...

Karten bestellen hier




ab 16. April noch acht Mal: "Die Puppe"

Dalma Viczina

Mehr Fotos im frei zugänglichen facebook-Album.

Die Titelrolle spielt Dalma Viczina, den Marko spielt Marcus Jakovljevic (beide erstmals am Theater Neu-Ulm engagiert).

Roboter werden echten Menschen immer ähnlicher und könnten bald zu unseren emotionalen Partnern werden. Viele wären einer solche Beziehung nicht abgeneigt, wie dieser Bericht zeigt.

Unter anderem heißt es da: "1000 Personen in der deutschen und französischen Schweiz zwischen 18 und 69 Jahren haben an der Meinungsumfrage teilgenommen – mit erstaunlichem Ergebnis. So kann sich mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Befragten eine emotionale Beziehung zwischen Mensch und Maschine vorstellen. Bei den Teilnehmern unter 30 Jahren hält sogar fast jeder Zweite (47 Prozent) die Liebe zu einem emotional intelligenten Roboter im Falle von Einsamkeit für eine mögliche Alternative zu einer menschlichen Beziehung."

"Die Vorstellung hochintelligenter Maschinen nur als Science-Fiction abzutun, ist verführerisch, doch das wäre ein Fehler - womöglich der schlimmste Fehler, den wir begehen könnten." (Stephen Hawking)

Alle Termine und Karten bestellen

Presse:

Neu-Ulmer Zeitung: "Dalma Viczina in dieser Rolle zu erleben, ist ein Hochgenuss; sie spielt ihren Spaß an Stellas Rache voll aus."

Die ganze Rezension der Neu-Ulmer Zeitung hier.

Publikums-Stimmen:

"Ein wunderbares Stück. Zum Diskutieren danach. Absolut perfekte Auswahl der Darsteller, die hier großes Einfühlungsvermögen zeigen und den Stoff förmlich inhalieren, um ihn an das Publikum weiter zu geben. Sehr zu empfehlen."

"Es war wirklich eine hervorragende Aufführung. Überragende Schauspieler mit ungewöhnlich hohem Talent. Ein Hochgenuss, da das Schauspiel auch den Zeitgeist berührt und mit Raffinese umgesetzt wurde. Die Inszenierung war ebenfalls perfekt. Besten Dank für gelungenen Abend!"

"Dieses Theaterstück ist ein absoluter Erfolg! Fantastisches Schauspiel von Dalma Viczina und Markus Jakovljevic, viel Witz, aber auch zum Nachdenken. Top Übersetzung, Regie und Ausstattung wunderbar! Danke!"

"Das Stück hat uns sehr gut gefallen, humorvoll, aber auch zum Nachdenken, tolle Schauspieler, wirklich sehr gut gelungen. Wir werden es auf jeden Fall weiterempfehlen. Vielen Dank für den schönen Abend!"

Mehr Publikumsstimmen










Spielplan und Karten reservieren

Spielstätte: Theaterplatz (Hermann-Köhl-Straße 3)

Theaterkasse: 0731 55 34 12   -  
E-mail
Anfahrt:  -   per Fahrrad  -  per Pkw   -   Parken
Karten: Vorverkauf   Gutscheine/Bankdaten
FAQs   -   Unser blog   -   Service auf einen Blick
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008
Links: Freunde, Partner, Tipps        sitemap
Archiv:     Stücke     -     Specials
Juristisch:     Impressum   -   Datenschutz
Unsere erweiterten     Gastro-Tipps
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater








Facebook-page        Instagram-Account        myheimat        ulmnews       




Ich bin die Josi

Kooperation mit Josi

Das Theater Neu-Ulm und das Café Josi kooperieren auch in der Spielzeit 2019/20. Zum Beispiel feiern wir da auf Einladung des Hauses unsere Premieren. Das sind jedes Mal sehr vergnügliche Treffs des Publikums mit unseren Bühnen-Künstlern.

Unsere Theaterkarten haben im Zuge dieser Kooperation einen zusätzlichen Wert - siehe Aufdruck (aufs Bild klicken).

Josi auf Facebook




Wenn Sie Ihren Theater-Abend anderweitig kulinarisch abgerunden wollen:




"Chez Sara", Französische Küche, 89231 Neu-Ulm, Bahnhofstraße 10, Tel.: 0731 250 825 84


Ristorante "Il Gusto", 89231 Neu-Ulm, Petrusplatz 7, Tel.: 0731 7 91 23


"Taverne zum Griechen", 89231 Neu-Ulm, Johannesplatz 7, Tel.: 0731 49 39 49 99


"Kon-Ya Sushi", 89231 Neu-Ulm Ludwigstraße 11, Tel.: 0731 40 36 15 11


Grill & Restaurant "Insel vom Stein", Insel 1, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731 71 88 41 71


Asiatisches Restaurant "Buddha Kitchen" (Augsburger Straße 19, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731 25068168)


Bistro "PP1 drinks & food" (Petrusplatz 1, Tel.: 0731 94023076)


Feinschmecker-Restaurant "Stephans Stuben" (Bahnhofstraße 65, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731 / 72 38 72)


Restaurant "Schiff" (Kasernstraße 19, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731 20 600 777)