Theater Neu-Ulm
Wir glauben: Es gibt nichts Schöneres als Theater - Wir laden SIE ein, es zu genießen

Premiere: Samstag, 01. Oktober:

Das Abschiedsdinner

Das Abschiedsdinner

"Gute Freunde kann niemand trennen" Was Beckenbauer so trällerte, ist in Pierres Augen ein Selbstbetrug. Er will - und glaubt er könnte - sich trennen. Von Antoine, mit dem er mal dicke Freund war. Den will er jetzt endlich loswerden! Grund: Die Langeweile, die Gewohnheit, ein Freund, der keiner mehr ist. Ein Phantom-Freund. Pierre: "Wenn die Freundschaft so langsam dahinsiecht, muss man sie in Schönheit sterben lassen." Wie? Man gibt das ultimative, das Abschiedsessen, eine elegante Form, sich für immer zu verabschieden. Das ist eine Art Mord? Ja und? "Ein Stierkampf ist schöner anzuschauen als ein Kälberrennen."

Gemäß dieser seiner Küchen-Weisheit gibt Pierre dem Antoine, dessen er überdrüssig geworden ist, ein solches Abschiedsessen.

Antoine kommt ihm auf die Schliche, will sich nicht abservieren lassen und versucht, Pierre mit dem Marabu-Spiel und mit der sehr ausgefallenen "Sock-Methode" zu überlisten. Auch für Pieres Frau Clotilde hat er eine Rolle. Die kann ihn aber seit jeher nicht leiden und spielt nicht mit.

Ist die Ehefessel stärker als das Freundschaftsband? Das verraten wir nicht. Nur so viel sei verraten: Rasante Dialoge voller Sprachwitz und bissigem Humor, Clotildes taffe Art sowie das Rum-Eiern der beiden Männer erwarten das Publikum und amüsieren - vor allem die Zuschauerinnen - ungemein!

Karten für die Premiere hier

Karten für alle Vorstellungen hier




Kalliopes wilde Küsse

Donnerstag, 29. September, 20 Uhr

Kalliope Geboten ist: ein heiteres, unterhaltsames Spiel um und mit Literatur.

"Raub-Dichter" von der Muse Kalliope wild geküsst

Regionale Wortkünstlerinnen, Literatur-Guerilleros, Raub-Dichter haben jeweils einen Satz aus Werken bekannter Schriftsteller(innen) geklaut und dann - mit diesem ersten Satz beginnend - ganz neue Kurz-Stories erfunden, dabei den Schreibstil der Beklauten nachahmend.

Das Publikum erfreut sich an den nur für diesen Abend geschriebenen Kurzgeschichten und rät nach jeder Runde: Was ist Original und was ist Fälschung? Unter den richtig Antwortenden werden Gewinne ausgespielt.

Die Raub-Dichter*innen: Corina Wagner, Fee Katrin Kanzler, Silke Nowak, Bernd Rindle und Joerg Neugebauer.

Moderation: Heinz Koch.

Musikalische Mitwirkung: Marei "Alphornsusi" Richter.

Karten hier

Kalliope (Foto): die "Muse mit der schönen Stimme", die Muse der epischen Dichtung, der Rhetorik, der Philosophie und der Wissenschaft.

Gefördert von der

Kalliope






showbuddies

Impro-Show mit den Showbuddies

Freitag, 30. September, Beginn: 20:00 Uhr im Theater Neu-Ulm

Freuen Sie sich auch auf lokale Anspielungen.

Karten hier




Spieltermine / Reservierung     Anfahrt per Pkw

Anfahrt:     per Fahrrad  -   Parken
Theater Neu-Ulm im     online-Reiseführer
Tel (49) 731 55 34 12   -   kontakt ät theater-neu-ulm.de
Tickets Reservieren/kaufen   ///   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008 bis heute
Sie wollen uns holen?     Wir kommen!
Links: Freunde, Partner, Tipps        und: sitemap
Archiv:     Ensemble     -     Stücke     -     Specials
Most important:     Impressum   -   Unser blog
Vorher oder nachher essen? Unsere     Gastro-Tipps
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater Neu-Ulm


Facebook-page  myheimat  ulmnews  pinterest  yelp   Share on Google+    Delicious



4 plus 2 - Unser Abonnement





Impressionen aus den Proben und mehr: